Willkommen bei meinem Blog und schön, dass du da bist! Ich bin Stephanie Green – die Autorin, VJ, Trainerin, Köchin und Fotografin von My Vegan Pilates Life. Weil ich Pilates und gesundes Essen liebe, verbinde ich diese zwei Leidenschaften in einem Blog. Für mich geht ein gesunder Lifestyle Hand in Hand durch die Kombination von Bewegung und Ernährung – in meinem speziellen Fall sind das Pilates und veganes Essen.

Warum veganes Essen?

Seit ich Mama geworden bin, beschäftige ich mich viel mit Ernährung. Zwar habe ich mich immer ausgewogen ernährt, doch waren meine Blutwerte immer sehr mittelmäßig – und das trotz all dem frischen täglichen Obst & Gemüse und meinem sportlichen Lifestyle. Mein Cholesterinspiegel war trotz der ohnehin schon gesunden Ernährung immer zu hoch und vorallem das LDL-Cholesterin (auch liebevoll Lass-das-lieber Cholesterin genannt) war bedenklich hoch. Irgendwann habe ich dann angefangen mich mit dem Thema Ernährung tiefer auseinanderzusetzen. Ich habe vieeeeel gelesen – meine Lieblingslektüre: How Not To Die – hat mich schlussendlich bekehrt und zum Experiment überredet auf vegane Ernährung umzusteigen. Ich war zugegebenermaßen ein wirklicher Käse-Junkie früher und dachte, dass ich auf alles verzichten kann, aber sicher nicht auf Käse. Überraschenderweise ist Käse heute das, was mir gar nicht mehr fehlt – es gibt wirklich gute Ersatzprodukte, die zwar den Geschmack nicht ganz ersetzen können, aber das fehlende Etwas im Essen liefern. Fleisch habe ich ohnehin nur selten gegessen und ein Freund von Wurst war ich noch nie. Die nächste Blutergebnisse haben es mir gedankt – mein LDL Cholesterin ist mit der Umstellung auf vegane Ernährung in den grünen Bereich gesunken, sowie auch mein Cholesterinspiegel insgesamt. Ich hab das Gefühl noch mehr Energie zu haben (davon hatte ich aber vorher schon genug 😀 ), meine Linie ist noch schlanker geworden, trotzdem ich gefühlt oder vielleicht tatsächlich in Mengen mehr esse als früher, und ich sehe fitter aus. Veganes Essen ist also nun fester Bestandteil meines Lebens, sodass wir in unserer kleinen Familie auch vegan essen. Coco, unsere Tochter wächst hervorragend ran, zeigt keine Mangelerscheinungen und ist wahnsinnig fit. Da ich allerdings auch den Wunsch habe, dass sie alle Geschmacksrichtungen kennenlernt, darf und soll sie sogar alles probieren, was es so Wundervolles gibt auf dieser Welt. Nur bei Zucker bin ich noch sehr streng 😉

Warum Pilates?

Als ehemalige Leistungssportlerin hatte ich schon früh mit Verletzungen zu kämpfen. Hier eine ausgekugelte Schulter, da ein Knorpelschaden und das in so jungen Jahren. Lange habe ich die latenten Schmerzen der Karriere mitgetragen bis ich eines Tages Pilates kennen und lieben gelernt habe. Nach nur wenigen Monaten hatten sich die jahrelangen Schmerzen verflüchtigt und sind bis heute auch nicht wiedergekommen. Letztlich habe ich beschlossen die Leidenschaft zu teilen und eine Ausbildung zur lizenzierten Pilatestrainerin in München zu machen. Seither unterrichte ich alle Altersklassen mit größtem Spaß und voller Überzeugung. Und das allerbeste an dem Sport ist – man kann ihn überall machen und das bis ins hohe Alter. Meine bislang älteste Teilnehmerin ist ganze 84 Jahre alt!

Warum mache ich diesen Blog?

Pilates und veganes Essen sind zwei große Bestandteile in meinem Leben, die ich mit absoluter Überzeugung und Leidenschaft lebe und hoffe dir beides in meinem Blog näherbringen zu können.

Folge @myveganpilateslife bei Instagram