Bananen Pancakes

Bananen Pancakes

Bananen Pancakes sind wohl das absolute Lieblingsessen meiner Familie. Egal ob zum Frühstück oder als gern gesehener Snack zwischendurch – davon kriegt man nicht genug! Und das Beste daran: sie sind vegan, bieten eine absolut nährstoffreiche Grundlage und sind so wahnsinnig lecker. Mit wenigen Zutaten und in kürzester Zeit stehen die veganen Bananen Pancakes auf dem Tisch und laden ganz ohne schlechtes Gewissen zum Schlemmen ein. Also, los geht’s! Ran an die Pfannen und warm genießen für das besondere Geschmackserlebnis.

Vegane Bananen Pancakes

Zutaten für 8-10 Bananen Pancakes:

2 reife Bananen
160g Dinkelvollkornmehl
240ml Hafermilch (oder Pflanzenmilchalternativen)
50g zarte Haferflocken
2 TL Backpulver
1 Prise Zimt
1 Prise Kurkuma
Kokosöl oder Rapsöl zum Anbraten
Ahornsirup für die fertigen Pancakes


Zubereitung:

    1. Bananenin eine Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerquetschen.
    2. Dinkelmehl, Backpulver, Haferflocken, Zimt und Kurkuma hinzufügen.
    3. Alles miteinander verrühren bis ein homogener Teig entsteht.
    4. Kokos- oder Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und Teig mit einem großen Löffel in gewünschter Pancake Größe in das heiße Öl geben.
    5. Pancake bei mittlerer Hitze goldgelb backen und warm servieren.
    6. Ahornsirup über den fertigen Pancake geben und genießen!

Außerdem:

Ist das Öl in der Pfanne warm, sollte man die Pfanne auf mittlerer Hitze halten. Das Öl sollte nicht rauchen – sonst verbrennen die Pancakes schnell. Um am Ende einen großen Haufen warmer Pancakes servieren zu können, mache ich parallel den Backofen an, stelle einen großen Teller auf das Gitter und halte die fertigen Pancakes aus der Pfanne im Ofen bei 50 Grad warm bis alle Pancakes fertig sind. Die nicht gegessenen Pancakes kann man gut für einen weiteren Tag im Kühlschrank aufbewahren. Unterwegs schmecken sie auch kalt sehr lecker – vorallem meiner Tochter. 🙂 Für den extra Bananen-Genuss gebe ich eine dritte Bananen in kleine Stücke gerupft mit in den fertigen Teig. Dinkelvollkornmehl ist definitiv das Hochwertigste unter den Mehlen und daher absolut empfehlenswert.

Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich sehr über Kommentare und Fotos auf Instagram (am besten mit #myveganpilateslife und @myveganpilateslife taggen).

Teile diesen Beitrag!