Kartoffelpüree mit Brokkoli-Pilz-Gemüse

Kartoffelpüree mit Brokkoli-Pilz-Gemüse

Du bist ein Fan von deutscher Küche? Das Kartoffelpüree mit Brokkoli-Pilz-Gemüse & Bratensauce ist wirklich eine vegane Ode an die deutsche Küche. Das hochwertige Gemüse-Ensemble ist hier der Star im Essen und wird durch das cremige Kartoffelpürree und die herzhafte Bratensauce zu einem vollwertigen Gericht, dass der klassischen deutschen Hausmannskost in nichts nach steht. Schlemmen bis zum Umfallen ist hier das Motto und das ganz vegan.

Kartoffelpüree mit Brokkoli-Pilz-Gemüse & Bratensauce

Zutaten für 2 Personen:

Für das Kartoffelpüree:

500g Kartoffeln
50g vegane Butter
Muskatnuss, frisch gerieben
Salz

Für das Gemüse:

500g Brokkoli
250g Champignons
1 Bund frische Petersilie

Für die vegane Bratensauce:

200g Champignons
1 rote Zwiebel
1 Karotte
350ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
4-6 Zweige frischer Thymian
1 TL Rohrohrzucker
1 EL Dinkelmehl
1 EL Sojasauce
1 EL Rotweinessig (alternativ: Weißweinessig)
1 TL mittelscharfer Senf
50ml trockener Rotwein
vegane Butter
Rapsöl
Salz & Pfeffer

 

Zubereitung Kartoffelpüree:

    1. Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen bis sie gar sind und abgießen.
    2. Abgegossene Kartoffeln stampfen und mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
    3. Vegane Butter für die Cremigkeit einrühren.
    4. Alles verrühren und warm halten.

Zubereitung Brokkoli-Pilz-Gemüse:

    1. Brokkoli waschen und in kleine Röschen schneiden.
    2. Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden.
    3. Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und geschnittenes Gemüse darin kurz anbraten.
    4. Petersilie waschen, fein hacken und zum Gemüse hinzufügen.
    5. 100ml Wasser und etwas Salz hinzufügen. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen und für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.
    6. Das Gemüse nach der Garzeit nochmals mit Salz abschmecken und warm halten.

Zubereitung vegane Bratensauce:

    1. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.
    2. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.
    3. Das Öl in einen kleinen Topf geben, Zwiebel und Pilze hinzufügen, Salz hinzugeben und 5 Minuten weiterbraten.
    4. Die Karotte schälen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit der veganen Butter, dem Lorbeerblatt, Zucker und dem gezupften Thymian in einen Topf geben und für 10 Minuten anbraten.
    5. Mehl einrühren, für 5 Minuten schmoren lassen und mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen.
    6. Sojasauce, Rotweinessig und Senf einrühren.
    7. Alles bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
    8. Die fertige Bratensauce durch ein Sieb passieren oder pürieren (davor das Lorbeerblatt herausnehmen).
    9. Zum Schluss das Kartoffelpüree mit dem Brokkoli-Pilz-Gemüse auf einem Teller anrichten und die Bratensauce darüber verteilen.

Außerdem:

Das Timing ist bei diesem Gericht die Herausforderung. Wer sich mit Multitasking beim Kochen schwer tut, beginnt am besten mit der Zubereitung der Bratensauce, setzt parallel die Kartoffeln auf und kümmert sich erst nach Abschluss der beiden Teile um die Zubereitung des Brokkoli-Pilz-Gemüse. Du kochst für Kinder? Dann lasse den Rotwein in der Bratensauce einfach weg. Das Essen schmeckt mindestens genauso gut auch ohne Rotwein. Wenngleich die Rotweinnote die Sauce natürlich noch intensiver macht. Statt Rotweinessig kann man hervorragend auch auf Weißweinessig zurückgreifen.

Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich sehr über Kommentare und Fotos auf Instagram (am besten mit #myveganpilateslife und @myveganpilateslife taggen).

 

Teile diesen Beitrag!